Dipl. Geogr. Dr. rer. nat. Ron Pritzkuleit
 
Ron Pritzkuleit



Telefon: 0451 / 500 54 46

E-Mail:
zurück zur Übersicht zurück zur Übersicht
Ausbildung / Beruflicher Werdegang
  • 2004 Promotion (Dr. rer. nat.) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • seit Mai 2002 am Institut für Krebsepidemiologie in der Registerstelle tätig
  • 2000 - 2001 EU-Projekt zur Transparenz im Gesundheitswesen
  • Tätigkeiten beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung
  • 1994 - 2000 Studium der Geographie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Nebenfächer Bevölkerungswissenschaften und Raumplanungsrecht)
Aufgabenbereich
  • geographische und demographische Analysen und Kartenerstellung
  • statistische Methoden zur kleinräumigen Analyse
  • Projektunterstützung
  • OVIS-Studie
  • Projekt zum Aufbau und zur Implementierung eines Versorgungsregisters ‚Brustkrebs'
Seitenanfang
Sonstiges
Seitenanfang
Veröffentlichungen
  • Stang A, Katalinic A, Dieckmann KP, Pritzkuleit R, Stabenow R; on behalf of the Network of German Cancer Registries (GEKID). A novel approach to estimate the German-wide incidence of testicular cancer. Cancer Epidemiol. 34 (1) : 13-19, 2010.
  • Katalinic A, Pritzkuleit R, Waldmann A: Recent trend in breast cancer incidence and mortality in Germany. Breast Care, 4(2): 75-80.
  • Pritzkuleit R, Waldmann A, Raspe H, Katalinic A. The population-based oncological health care study OVIS - recruitment of the patients and analysis of the non-participants. BMC Cancer. 2008 Oct 27;8:311, 2008.
  • Beelte AK, Pritzkuleit R, Katalinic A. Lungenkrebsinzidenz und -mortalität - aktuelle Trends und Hochrechnungen aus dem Krebsregister Schleswig-Holstein. Dtsch Med Wochenschr. 133(28-29):1487-92, 2008.
  • Waldmann A, Pritzkuleit R, Raspe H, Katalinic A. The OVIS study: health related quality of life measured by the EORTC QLQ-C30 and -BR23 in German female patients with breast cancer from Schleswig-Holstein. Qual Life Res. 16(5):767-76, 2007.
  • R. Pritzkuleit, C.M. Erben (2001): Antragsverhalten und Pflegedürftigkeit in der ambulanten Pflege nach dem SGB XI. Ein siedlungsstruktureller Ansatz, Gesundheitswesen Jg 63, H4:200-204.
  • R. Pritzkuleit, C.M. Erben, R.Großpietsch (2003): Einflußfaktoren auf die ambulante Pflege - Erste Ergebnisse eines kleinräumigen Vergleichs der Begutachtungsdaten in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Gesundheitswesen Jg.65, H8/9:502-508.
  • R. Pritzkuleit, A. Katalinic (2004): GIS in der Krebsepidemiologie in: J.Schweikart, T.Kistemann (Hrsg.): Geoinformationssysteme im Gesundheitswesen - Grundlagen und Anwendungen. Heidelberg.
Seitenanfang
zurück zur Übersicht zurück zur Übersicht

last update: 09/2011