Datensatz

Im Vergleich zur bisherigen Krebsregistrierung wird für die klinische Krebsregistrierung insgesamt gemäß Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz ein wesentlich umfangreicherer Datensatz erhoben. Es handelt sich dabei um den sog. einheitlichen onkologischen Basisdatensatz der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V. (ADT) und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. (GEKID), kurz „ ADT-/GEKID-Basisdatensatz“ sowie ihn ergänzende Module. Der ADT-/GEKID-Basisdatensatz bildet neben der Diagnose auch detaillierte Therapiedaten und den Verlauf einer Krebserkrankung sowie die Informationen zum Tod ab.

Der ADT-/GEKID-Basisdatensatz im Wortlaut

Das Krebsregistergesetz SH sieht zudem noch einige über Basisdatensatz hinausgehende Angaben vor. So gilt es die Bereitschaft des Patienten zur Mitwirkung bei Forschungsvorhaben in der Meldung zu dokumentieren und den Anlass der Diagnosestellung (ausgenommen sind die Pathologen). Pathologinnen und Pathologen sowie Pathologische Institute haben in ihrer Meldung den Einsender der begutachteten Probe anzugeben.

Menü