Meldende und Meldestelle

Meldende sind alle Ärzte und Zahnärzte in Schleswig-Holstein.

Zwei oder mehr gemeinsam tätige Meldende bilden eine Meldestelle (§4 Abs. 5 Krebsregistergesetz SH). In den Kliniken bilden die einzelnen Abteilungen jeweils eine Meldestelle. Weitere Melder sind alle Pathologen und Pathologische Institute.

Der Melder erhebt die erforderlichen Daten zur Person sowie die jeweiligen klinisch-epidemiologischen Daten zur Krebserkrankung des Patienten und meldet beides zusammen an das Krebsregister. Er hat dabei sicherzustellen, dass bei jedem Meldeanlass eine Meldung erfolgt.

Neben den Behandlern und den Pathologen sind die Kreisgesundheitsbehörden zur Meldung verpflichtet. Sie übermitteln die erforderlichen Daten aller Todesbescheinigungen an die Vertrauensstelle.

Menü