1. Startseite
  2. Krebs in SH
  3. Kleinräumiger Atlas

Kleinräumiger Krebsatlas Schleswig-Holstein

Räumliche Verteilung von Inzidenz, Mortalität und Überleben in den Jahren 2001 bis 2010

Das Krebsregister Schleswig-Holstein hat im Jahre 2016 den „Krebsatlas Schleswig-Holstein: Räumliche Verteilung von Inzidenz, Mortalität und Überleben in den Jahren 2001 bis 2010” veröffentlicht. Dieser Atlas soll Grundlage und Anregung für weitere Forschung sein. Das Krebsregister Schleswig-Holstein hat die Daten von mehr als 250.000 Krebserkrankungen in kleinräumigen, hochauflösenden Karten dargestellt. Der Krebsatlas Schleswig-Holstein zeigt für die mehr als 1.000 Gemeinden des Landes und für rund 170 Ämter und amtsfreie Gebiete wie sich Erkrankungsrisiko, Überlebenszeiten und Krebssterblichkeit räumlich verteilt.

Empfohlene Zitierweise

Pritzkuleit R, Eisemann N, Richter A, Holzmann M, Gerdemann U, Maier W, Katalinic A: Krebsatlas Schleswig-Holstein: Räumliche Verteilung von Inzidenz, Mortalität und Überleben in den Jahren 2001 bis 2010. Institut für Krebsepidemiologie e.V., Lübeck, 2016.Ein gedrucktes Exemplar kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 10,-Euro zzgl. Versand beim Schleswig-Holsteinischen Wissenschaftsverlag Infinite Science Publishing bezogen werden (www.infinite-science.de/KaSH).

Der Atlas steht Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung.

Gesamtbericht (210 MB)

Einleitung

Ergebnisse und Karten

Anhang

  • Anhang gesamt (4,3 MB)
    • Methodik
    • Risiken nach regionaler Deprivation
    • Krebsregistrierung in Schleswig-Holstein
    • Internet-links und Datenquellen
    • Nutzung der Krebsregisterdaten
    • Literatur
    • Software

 

weitere Datenquellen

Detailierte und aktuelle Daten für Schleswig-Holstein insgesamt finden Sie in der Datenbank (link)

Aktuelle Daten für die Kreise und kreisfreien Städte Schleswig-Holsteins finden Sie in einem interaktiven Atlas (link)

Einen allgemeinen Überblick über das Krebsgeschehen in Schleswig-Holstein bieten die Jahresberichte (link)

Menü